CD-Rezension: Brahms mit Pfeffer und Wahl